Informationen über Geld

Informationen über Geld sind oft sehr einseitig. Als Investor hat man es nicht leicht. Die Fähigkeiten, wie man ein Vermögen aufbaut, bekommt man nicht mit der Schulbildung. Die meisten Informationen stammt von Anbietern, die Finanzprodukte vermarkten und logischerweise selbst das Ziel verfolgen, Geld zu verdienen. Die unerfreuliche Wahrheit ist, dass zwar alle verdienen können, aber eben nicht jeder.

Das Finanzwissen der meisten Anleger in Deutschland ist von Glaubensätzen geprägt, die sich über Generationen festgesetzt haben. Unsere Meinung bezogen auf Rentabilität oder Sicherheit wird von Definitionen festgelegt, die vorbestimmten Mustern entsprechen. Lässt man sich mal von der Hausbank über Gelda|A}nlageformen beraten, wird oft der Fokus darauf gelenkt, dass es zum Beispiel aktuell völlig normal ist, niedrige Zinsen zu bekommen und dass andere Anbieter ebenfalls geringe Zinsen bieten. Und tatsächlich, vergleicht man die Angebote der Banken, bekommt man schnell den Eindruck, dass es derzeit nirgendwo befriedigende Renditen gibt. Die Zeiten, zu denen man auf Sparbuch, Festgeld & Co. Zinsen von über 3 oder sogar 4 Prozent gutgeschrieben bekam, sind lange vorbei und eine Besserung der Situation ist nicht in Sicht. Die ersten Finanzinstitute berechnen sogar schon Negativzinsen für Guthaben.

Informationen über Geld: Giralgeld ist kein Geld

Die größte Aufmerksamkeit der meisten Investoren liegt auf Geld und Geldwerte. Allerdings ist nur wenigen klar, dass Geld auf Konten rechtlich gesehen gar kein Geld ist. Buchgeld gehört den Investoren genau genommen nicht einmal, obwohl das Konto auf ihren Namen lautet. Für den Fall einer wirtschaftlichen Schieflage eines Finanzinstituts wurde die Haftung seit 2016 neu geregelt und sieht vor, dass auch Sparer mit ihren Guthaben haftbar sind. Natürlich wird im Ernstfall zuerst das Eigenkapital, das Aktionärsvermögen usw. hinzugezogen, doch die Sparer sind jetzt mit dabei und das sogar noch vor der Einlagensicherung. Natürlich gibt es Freibeträge, doch diese kann die Politik jederzeit den Erfordernissen anpassen. Damit ist der Absicherungscharakter der Einlagensicherung zu einer Farce geworden. Buchgeld, also auch Geldwertanlagen sind daher nichts weiter als bedrucktes Papier. Solange der Gegenwert in gesetzlichen Zahlungsmitteln nicht verfügbar ist, ist dieses Papier nur Fantasie und besitzt auch nur den Wert eines bedruckten Zettels.

Informationen über Geld: Buchgeld ist kein gesetzliches Zahlungsmittel

Gesetzliche Zahlungsmittel sind Banknoten und Münzen, also Bargeld. Jedoch ist bei weitem nicht genug gesetzliches Zahlungsmittel vorhanden, um den Kunden ihr Guthaben auszuzahlen. Es gibt in Deutschland kein Finanzinstitut, das ausreichend Bargeldreserven hält, um im Falle eines Falles allen Kunden ihr Guthaben auszuzahlen. Nur ein Bruchteil könnte ausgezahlt werden und wer zu spät kommt, wird nichts mehr abbekommen. Die Gefahr massiver Abhebungen schwebt wie ein Damoklesschwert über den Banken. Und nur das Bargeldverbot kann dieses Risiko für die Banken endgültig lösen. Diese Informationen über Geld sind selten, denn sie erschüttern das Vertrauen.

Informationen über Geld:Bargeld und Sachwerte

Beständige Vorsorge ist nur mit Sachwerten möglich. Diese sind wertstabil und speichern Vermögen für die Zukunft. Liquidität kann mit Bargeld geschaffen werden. Schließlich sind die Zinsen im Keller, warum also nicht das Geld abheben? Es gilt auch den Sicherheitsbegriff neu zu definieren. Was ist also Sicherheit? Bedrucktes Papier oder doch eher echte Werte, Sachwerte? Edelmetalle stehen derzeit hoch in der Gunst der Menschen. Immer mehr erkennen die Vorteile von Sachwerten, die einfach zu handhaben sind. Speziell Gold hat sich bisher immer als sicherer Hafen in Krisenzeiten bewährt und sollte in jedes Portfolio.

Mein Buch, “Über Geld spricht man nicht” möchte Dir mit praktischen und realitätsnahen Vorschlägen helfen, Verantwortung für Deine Vermögensplanung zu erhalten. Dort findest Du wertvolle Informationen über Geld, Geldwerte und Lösungen. Viel Spaß mit meinem Buch.

Über diesen Link, kannst Du das Buch beziehen. Es ist als E-Book und als physisches Buch erhältlich: AMAZON-LINK

Eintragung in den Newsletter

[info_box image=”106993″]

Deine Eintragung in den Newsletter lohnt sich

Das Thema Geld ist zu wichtig, um es Fremden zu überlassen. Steigere Deine Finanzkompetenz und übernimm Deine Finanz-Planung selbst.

Du erhältst mit dem Newsletter:

  • Wichtige Insiderinformationen, die Dir die Augen öffnen werden
  • Einfache Strategien zur praktischen Umsetzung für Deine Finanzplanung
  • Anregungen zu spannenden Themen, die Du vielleicht noch gar nicht auf dem Schirm hattest

[/info_box]

Deine E-Mail-Adresse:
Du möchtest Dich für den Newsletter

anmelden abmelden.

Als Dankeschön erhältst Du die erste Lektion: “WAS IHNEN IHR BANKER VERSCHWEIGT – WARUM VERMÖGENSAUFBAU MIT GELD NICHT FUNKTIONIEREN KANNkostenlos zum Download.

 

Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und möchte mich jetzt an-/abmelden.

Bildrechte: Michael Sielmon

Ein Gedanke zu „Informationen über Geld, die Investoren gern unterschätzen“
  1. […] Dieser Kunde wird daraufhin in Geldwertangebote geleitet, denn diese Angebote werden von diesen Gesellschaften bevorzugt angeboten. Größtes Argument ist die Sicherheit. Geldwertangebote gelten in der allgemeinen Meinung als sicher, denn man erhält geringe aber sichere Zinsgutschriften und das Ersparte wird per Einlagensicherung geschützt. Warum soll man raus aus Geldwerten? […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.