Klimanotstand in Koblenz – ich krieg die Krise!

Vorgestern konnte man in einem Werbeblättchen einen interessanten Artikel lesen. Die Politik in Koblenz (Rheinland-Pfalz) ist sich mit knapper Mehrheit darüber einig geworden: Es herrscht Klimanotstand in Koblenz und es muss dringend etwas getan werden!
Vermutlich bekomme ich mit diesem Text einen mit der Moralkeule, aber das ist mir egal. Die Theorie vom menschengemachten Klimawandel ist unbestätigt und die Maßnahmen, die ergriffen werden, sind aus meiner Sicht alles andere als nachhaltig. Im Gegenteil, es wird sehr viel Schaden verursacht mit den sogenannten klimaneutralen Technologien. Aber das ist ein anderes Thema.

Menschengemachter Klimawandel ist umstitten

Es gibt sehr viele Wissenschaftler, die die Klimaveränderungen auf einen natürlichen Prozess der Erde zurückführen. Ich möchte mir nicht anmaßen, zu beurteilen, was nun stimmt. Allerdings darf ich meine Meinung kundtun über das, was daraus von der Politik gemacht wird, und das sind mehr Abgaben und Steuern.

Begriffsfindung Klimanotstand in nur 2 Stunden

Die Politiker haben runde 2 Stunden gebraucht, um sich zu einigen, ob der Begriff Klimanotstand für Koblenz relevant ist. Und: Er ist es! Bitte gib doch mal in Google „Klimanotstand Koblenz“ ein, klicke auf Suche und staune. Die Medien feiern das Thema. Zeit für mich, mitzufeiern.
Gestern war ich in Koblenz, um mich persönlich vom Klimanotstand zu überzeugen. Mit großer Sorge war ich auf das Heftigste gefasst. Schließlich wohne ich in Brey, also nur knapp 10 km von Koblenz entfernt. In den letzten Tagen war das Wetter in Brey nicht sehr schön. Es regnete viel und nur ab und zu kam die Sonne für ein paar Minuten hinter den Wolken hervor. Aber von einem Klimanotstand kann ich im Brey deswegen nicht sprechen. Aber in Koblenz ist es anscheinend so, dass der Notstand ausgerufen wird, also nichts wie hin.

Gibt es Anzeichen für einen Klimanotstand?

Was erwartet man bei einem Klimanotstand: Stürme, Unwetter, Dürren, Feuersbrünste? Ich war mental auf alles eingestimmt. Und? Nichts! Ihr könnt Euch nicht vorstellen, was für ein Stein mir vom Herzen fiel. Es war alles, wie immer, kein Feuer, keine Hitze, keine Unwetter. Also stellt sich die Frage, inwiefern herrscht jetzt Klimanotstand in Koblenz? Was will die Koblenzer Politik tun, um die Welt zu retten?

Klimanotstand als Vorwand für höhere Abgaben?

Ich vermute, es wird zusätzliche Abgaben für diesen Klimanotstand geben, die die Bürger von Koblenz bezahlen dürfen, wenn sie beim Atmen zu viel Kohlendioxid abgeben. Meist ist das doch der Grund, warum man sich Krisenstimmung heraufbeschwört. Siehst Du das anders?
Versteh mich bitte nicht falsch. Ich bin sehr dafür, den Planeten nicht in die Tonne zu treten. Allerdings ist es dem Planeten relativ egal, was wir machen. Wenn sich die Menschheit in ihrer Gier selbst ausradiert, wird der Planet Erde nicht untergehen. Die Erde wird ohne uns weitermachen. Neue Ökosysteme werden entstehen, der Planet wird sich reinigen und gesunden, auch ohne Abgaben für Kohlendioxid oder zusätzliche Steuern.

Ursachen werden nicht beseitigt

Wenn die Gier verschwindet, die die Ursache für die Ausbeutung und Zerstörung des Planeten ist, ist das schon die halbe Miete. Aber der Mensch ist eben gierig und er wird weitermachen, bis nichts mehr da ist. Ach ja, das Klima, das interessiert sich vermutlich überhaupt nicht für uns. Das durchläuft Zyklen, solange der Planet existiert. Ich finde es abenteuerlich, dass jemand glaubt, das Klima retten zu können, indem er nachhaltiger lebt. Das schon bestenfalls die Umwelt und das ist auch gut. Aber das Klima, das verstehen wir noch gar nicht in so einem Maß, dass wir erkennen, wie es funktioniert.
Meiner Ansicht nach, sollte jeder für sich das Maß an Nachhaltigkeit bestimmen, welches er für sein Leben wählt. Die Menschen dürfen nicht gezwungen werden, sie müssen erleuchtet werden und in Selbsterkenntnis sich für ihre Lebensphilosophie entscheiden. Ist es nicht das, worum es bei persönlicher Freiheit gehen sollte?

Links mit Beiträgen für und gegen die Theorie:
https://www.klimafakten.de/behauptungen/behauptung-es-gibt-noch-keinen-wissenschaftlichen-konsens-zum-klimawandel
https://www.focus.de/wissen/klima/tid-8638/diskussion_aid_234329.html
https://www.tagesschau.de/ausland/klimawandel-regional-101.html
https://www.tagesspiegel.de/wissen/studie-widerlegt-argument-der-klimaskeptiker-98-prozent-der-erde-werden-waermer/24701356.html
https://www.theeuropean.de/michael-klonovsky/14475-die-klimawandelluege

Bildrechte: Fotolia, Urheber: Surrender, ID: #4281942

Fragen? Hier sind meine Daten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.