Geld schützen vor Enteignung in Itzehoe bedeutet keinesfalls einfach bloß Sparen. Es gilt, sich mit der Beschaffenheit der Währung zu beschäftigen und zu erlernen, wie das Wirtschaftssystem funktioniert. Erst damit wird ersichtlich, welche Möglichkeiten der Geld schützen vor Enteignung in Itzehoe Dich an Dein Ziel führen werden und welche nicht. Doch bevor man sich der Geld schützen vor Enteignung in Itzehoe zuwendet, gilt es einige Vorbereitungen zu treffen.

Nirgendwo sonst wird so selten auf zielführendes Ansparen geachtet, wie in Deutschland. Während im Ausland die Quoten für zum Beispiel Aktien oder Immobilien ausnehmend höher sind, setzen die Deutschen lieber auf Geldwerte. Man sagt, bring Dein Geld zur Bank und es ist sicher. Und diese Handlungsweise wird uns von Kindheit an eingehämmert. Die Eltern machten es so, die Großeltern taten es so und die heutigen Generationen folgen ihrem Beispiel.

Was ist die Natur von Geld?

Anfangs war Geld ein Tauschmittel, um den Tauschhandel zu vereinfachen. Einige hatten zu viel von Einem und zu wenig von dem Anderen. Allerdings es war immer wieder unpraktisch, die benötigte Ware vom Fleck weg „anzutauschen“. Das Geld löste das Problem. Die Währung war in keiner Weise ausschließlich Tauschmittel, es diente gleichermaßen als Wertspeicher. Das ermöglichte den Menschen einen späteren Tausch.

Einst war Geld aber anders als gegenwärtig. Geld bestand aus edelen Metallen. Gold, Silber und Kupfer dienten als werthaltiger Kaufkraftspeicher. Und da diese Elemente überall auf unserer Erde einheitlich kostbar waren, funktionierte das Geld damals auch über Ländergrenzen hinaus. Eine Währung aus Gold und Silber war begrenzt und nicht beliebig vermehrbar.

Gegenwärtig besteht Geld aus Papier und unedelen Metallen. Es hat folglich kaum einen eigenen Wert. Es ist ein Abkommen, welches Menschen eingehen, indem sie diesem wertlosen Geld einen Wert verleihen. Dieses wertlose Geld ist wahllos erweiterbar. Es entsteht über Vergabe von Krediten und wird über einen Buchungssatz über eine Bilanzverlängerung von Instituten aus dem Nichts erschaffen. Sobald ein Darlehen zurückgezahlt wurde, wird das im Vorfeld geschaffene Geld wieder über eine Bilanzverkürzung der Bank vernichtet. Was zurückbleibt, sind Zinsen.

Zinsen, der totale Systemfehler, den man unbedingt für Geld schützen vor Enteignung in Itzehoe beachten muss

Geld für Zinszahlungen wird niemals miterzeugt. Dieses muss infolgedessen aus fremden Quellen stammen, z. B. von anderen Schuldnern, die somit ihr eigenes Darlehen nicht mehr bezahlen können und hierdurch ihre Sicherheiten hergeben müssen.

Die Zinsen strömen an die Finanzinstitute und an Kapitalsammelbecken. Die Beträge für die Zinsen wird dem Geldkreislauf entzogen, was schädlich für die Volkswirtschaft ist.

Diese braucht das Geld dagegen, um effektiv zu funktionieren. Dementsprechend muss immer wieder neues Geld erschaffen werden. Das wiederum bläht die Geldmenge fortwährend stärker auf. Wenn sich die Geldmenge stärker aufbläht als die existente Warenmenge, kommt es zur Inflation, also dem Schwund der Kaufkraft von Geld. Und Geldentwertung schädigt sämtliche Geldwerte, also Bankguthaben, Lebens- und Rentenversicherungen, Bausparverträge, festverzinsliche Wertpapiere, also sämtliche Papierwerte über nominale Beträge.

Sobald man das realisiert, dürfte die Erkenntnis reifen, dass mit Geldwerten kein Vermögen aufgebaut werden kann. Vermögensaufbau heißt Kaufkraft erhalten und nicht allein Geld anhäufen.

Geld schützen vor Enteignung in Itzehoe ist ausschließlich über Kaufkrafterhalt realisierbar

Geld schützen vor Enteignung in Itzehoe - Vermögensverlust durch Inflation und Negativzinsen

Sparen in Geldwerte kann man sich vorstellen wie einen Wasserzufluss in ein Gefäß mit einem kleinen Loch. Der Wasserstand mag ansteigen, da aber kontinuierlich auch Wasser verloren geht, funktioniert es auf lange Sicht nicht effizient.

Die Kaufkraft kann nur bewahrt werden, wenn Vermögen nicht auf Geld-, sondern auf Sachwerte aufgebaut wird. Sachwerte haben einen inneren Wert und steigen im Preis, sofern Geld Kaufkraft verliert. Das ist die grundlegendste Wahrheit für den Vermögensaufbau.

Für den Fall, dass man sich also für Geld schützen vor Enteignung in Itzehoe interessiert, sollte man es akkurat umsetzen oder besser ganz bleiben lassen. Es ist wirklich besser, Geld für den Konsum auszugeben, als es auf Geldwerten zu horten.

Gute Sachwerte

Geld schützen vor Enteignung in Itzehoe soll den persönlichen Erfolg steigern. Man kann sich beispielsweise in Aktien, Immobilien oder ebenfalls Edelmetallen engagieren. Eine ideale Lösung könnte eine Mischung aus Allem sein. 25 Prozent des Vermögens in Edelmetallen wie Gold und Silber für den Vermögensschutz, den Rest in weit gestreute, international investierte, kostengünstige Aktienfonds und je nach Wunsch eine oder mehrere Immobilien als Kapitalanlage. Die konkrete Aufteilung hängt vom persönlichen Risikoverhalten ab.

Fazit: Geld schützen vor Enteignung in Itzehoe – am besten sofort starten

Wenn Dich der BereichGeld schützen vor Enteignung näher interessiert, sieh Dir bitte meinen gratis Kurs an. Dort findest Du notwendige Hintergrundinformationen und ein Konzept, mit dem Du Geld schützen vor Enteignung realisieren kannst.

Den Kurs erreichst Du hier:

Videokurs zum Thema Geld schützen vor Enteignung in Itzehoe

Darf ich Dir mein Buch vorstellen??

Mein Buch auf Amazon kaufen:
Mein Buch zum Thema Geld schützen vor Enteignung in Itzehoe

Hier kannst Du es kostenfrei als Hörbuchversion anhören.

Möglicherweise findest Du auch meine Beiträge auf Youtube interessant. Ich würde mich sehr über ein Abonnement freuen.

Bildrechte: Michael Sielmon